Red Hand Day - Weltweite Aktivitäten

Kein Kind darf verloren gehen!

Kinder und Jugendliche aus Braunschweig gegen den Einsatz von Kindersoldaten


Treffen mit dem Ministerpräsidenten Niedersachsens Stephan Weil zum Red Hand Day


Nach einer erfolgreichen "Red Hand Week" am CJD Braunschweig vom 14.-18 Januar, wurden die gesammelten Handabdrücke an den Ministerpräsidenten übergeben.

Bericht

Im Rahmen des Red-Hand Days, welcher jährlich am 12.Februar stattfindet, machte sich das Unicef Juniorteams des Cjd Braunschweig unter der Leitung von der Schülerin Leandra Scholz am Freitag den 25. Januars auf den Weg nach Hannover, um den Ministerpräsidenten von Niedersachsen, Stephan Weil, zu besuchen.

In der Woche vom, 14.01.2019 bis zum 18.01. 2019 hat das Unicef Team in der Schulhalle des CJD Braunschweigs Handabdrücke von über 300 Schülern und Lehrern gesammelt, um ein gemeinsames Zeichen gegen Kindersoldaten zu setzten. 

Die Handabdrücke, wurden Herrn Weil übergeben und demonstrieren, dass Kinder nicht als Soldaten ausgenutzt werden dürfen, sondern ein Recht darauf haben in einem behüteten und friedlichen Umfeld aufzuwachsen. 

Die Aktion war alles in allem sehr gelungen, und wir Danken Ministerpräsident Weil für sein Engagement und seine Zeit, um gemeinsam mit uns ein Zeichen gegen Kindersoldaten zu setzten. 

Für Informationen über weitere Projekte sind wir über Facebook und Instagram unter @unicefjuniorteambraunschweig zu finden. 


Unicef Juniorteam Braunschweig
Braunschweig, Germany
leandra.scholz@web.de
Datum der Aktion: 25/01/2019
Anzahl gesammelter Hände: 322