Red Hand Day - Weltweite Aktivitäten

Alle Kinder sollen in Frieden leben!

Alle Kinder sollen zur Schule gehen können!

Keine Waffen für Kinder!

Erwachsene sollen ihre Macht nicht an Kinder missbrauchen!

Mehr Liebe, mehr Toleranz, mehr Verantwortung gegenüber Kindern!


Pandabären D4


Kinder, der Klasse D$, haben einen Artikel über die Aktion geschrieben und an die Braunscheiger Zeitung geschickt. Der Artikel sieht wie folgt aus:

Bericht

An einem Montag im Erzählkreis haben wir unseren Tageskalender vorgelesen. Die Frage lautete: „Kennst du den Red Hand Day?“ Es ist der internationale Gedenktag an das Schicksal von Kindersoldaten. Der Bericht hat uns sehr nachdenklich gemacht, weil wir es traurig fanden, dass manche Kinder in Kriegsgebieten Menschen erschießen müssen. Unsere Klasse beschloss, an der Aktion „Red Hand Day“ teilzunehmen, damit sich hoffentlich etwas in der Welt ändert. Also haben wir Bilder mit roten Händen bedruckt und Forderungen darauf geschrieben. Zum Beispiel:

             Kinder haben das Recht, in die Schule zur Schule zu gehen.

             Kinder sollen nicht in den Krieg gehen.

             Sie sollen nicht sehen, wie andere sterben und auch keine anderen Menschen töten sollen.

Danach haben wir die Aktion in den anderen Klassen verbreitet. So sind 158 Handabdrücke zusammengekommen. Wenn du selber am Red Hand Day teilnehmen willst, brauchst du ein Blatt Papier und Stifte. Wir haben alle Blätter gezählt und fotografiert und mit unseren Forderungen an verantwortliche Politiker geschickt.

John, Dominik und Frederik aus der Pandabärenklasse, D4, Comeniusstraße


Grundschule Comeniusstraße
Braunschweig, Germany
Datum der Aktion: 02/03/2018
Anzahl gesammelter Hände: 168